GESCHICHTE DER FIRMA BREDAL

Gründung und Namensgebung der Firma

Die Firma wurde von Poul Thøgersen, dem Besitzer der alten
Dorfschmiede von Bredal, und Niels Sørensen, einem
erfindungsreichen jungen Mann, gegründet. Niels Sørensens
Ideen wurden in Poul Thøgersens Schmiede umgesetzt, und
so beschlossen die Beiden, eine gemeinsame Firma zu gründen.

Nach nur wenigen Jahren schied Poul Thøgersen allerdings aus
der Firma aus; seine Stelle nahm jetzt ein örtlicher Landwirt
namens Johannes Buhl Jensen ein. Die Firma hieß für viele Jahre
Maskinfabrikken Bredal A/S (Maschinenfabrik Bredal A.G.),
benannt nach dem kleinen Dorf, in dem sie gegründet wurde und
indem auch heute noch eines unserer beiden Werke steht. Dieses
Dorf liegt etwas nördlich der Stadt Vejle im Süden Dänemarks.

2007 wurde der Firmenname in Bredal A/S geändert, ein Name, der
auf den Märkten außerhalb Dänemarks prägnanter und logischer ist.
 

Die Produktion

Bis zum Ende der 1940er Jahre bestand die Produktion der
Dorfschmiede in Bredal in der Hauptsache aus normalen
Schmiede¬arbeiten, Reparaturarbeiten und der Herstellung
kleinerer Geräte für die Landwirte der Umgebung.

1949 schlossen sich dann der Schmied Poul Thøgersen und der
erfindungsreiche junge Niels Sørensen zusammen, um in größerem
Maßstab Landmaschinen zu produzieren. Der Zweite Weltkrieg war
vorüber und die Landwirtschaft entwickelte sich, nicht zuletzt mit
Hilfe des Marschall-Plans, sehr rasch.
Die beiden Gründer der Firma Bredal begannen mit der Produktion
von landwirtschaftlichen Anhängern, die sowohl von Pferden als auch
von Traktoren gezogen werden konnten. Die positiven Erfahrungen
mit der Herstellung von Landmaschinen und der ungewöhnliche
Erfolg, den sie gerade mit diesen Anhängern hatten,
führten dazu, dass sie diese Produktionsline weiter ausbauten.
Für viele Jahre produzierte die Firma eine große Palette von
Landmaschinen; allerdings konzentrierte sie sich dabei von
Anfang an auf Geräte im Bereich landwirtschaftlicher Anhänger,
wobei die Produktionslinie allerdings schon bald auf Eggen,
Düngerstreuer, Miststreuer usw. ausgeweitet wurde.

In den 1950ern hatte die Firma einen sehr großen Erfolg mit der
Produktion eiserner Gitterräder, die, an die Hinterräder der
Traktoren geschraubt, den Griff der Räder deutlich verbesserten.
Die Grundlage der heutigen Produktion von Bredal wurde zwischen
Weihnachten und Neujahr 1965 gelegt, als Niels Sørensen den ersten
Kalkstreuer fertigstellte, der später als das Modell B 46 in die
Produktion ging.

Die Produktion von Kalk- und Düngerstreuern wurde ein derartiger
Erfolg, dass die Firma schon bald andere Produkte outsourcen
musste, um den Markt mit Düngerstreuern bedienen zu können.
In den 1970ern erreichte die Nachfrage nach Düngerstreuern einen
Punkt, an dem die Firma nicht mehr mit der Produktion nachkam,
da aufgrund der bestehenden Flächennutzungspläne der Gemeinde
die Produktionsanlagen in Bredal nicht weiter ausgebaut werden
konnten. In dieser Situation entschloss sich die Firma 1976,
in Bredballe, einem Vorort der Stadt Vejle, völlig neue und moderne
Produktionsanlagen zu errichten, von denen aus die weiter steigende
Nachfrage nach Düngerstreuern wieder bedient werden konnte.

In den 1980ern entwickelte Bredal die bekannte B 2 – B 8 Serie,
die ersten Anhänger-Streuer, die speziell für die Ausbringung von
Mineraldünger konzipiert waren und besonders auf dem dänischen
Markt zu einem gewaltigen Erfolg wurden, wo von ihnen Tausende
abgesetzt wurden.

Heute konzentriert sich die Produktion weiterhin auf Streuer für die
Ausbringung verschiedener Materialien. Zwar nimmt der Anteil von
Geräten für die Pflege von Golfplätzen, Parks usw. immer mehr zu,
doch der überwiegende Teil der Maschinen wird immer noch für die
Landwirtschaft hergestellt.

Inzwischen ist Bredal weltweit einer der größten Hersteller von
kapazitätsstarken Dünger- und Kalkstreuern, und die Märkte von
Bredal sind lange nicht mehr der dänische „Hinterhof“, sondern über
feste Importeure in den meisten Teilen der Erde die ganze Welt.

Die roten Bredal-Farben sind heute in der Landwirtschaft der
gesamten Welt wohlbekannt.

 


Die 2 hauptgründer der Firma Bredal A/S 
Niels Sørensen und Johannes Buhl Jensen